Service-Navigation

Suchfunktion

Veranstaltungen
  • 29.09.2017

Gelungene Hauptprobe und zahlreiche Ehrengäste bei den Hengstparaden am 30. Sept., 1. und 3. Oktober


Zahlreiche Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Kindergärten, Schulen und Bewohner verschiedener sozialer Einrichtungen haben die Hauptprobe zu den Marbacher Hengstparaden bei strahlendem Sonnenschein miterlebt.

Landoberstallmeisterin Dr. Astrid von Velsen-Zerweck führte die Besucher gekonnt durch das orientalische Programm. „Wir sind zufrieden mit dem Ablauf der Generalprobe, hier und da wird es noch einen Feinschliff geben, doch dafür ist eine Hauptprobe ja da. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Programm, mit vielen neuen Elementen, auf das sie sich freuen können.“ sagt Dr. Astrid von Velsen-Zerweck.

Falken, Araber-, Esel- und Kamelfohlen

Beeindruckende Bilder sind unter anderem die Hengstquadrille, der packende Wettkampf im Jump and Drive und die Quadrille der Schwarzwälder Füchse. Auch Falken, Trampeltiere mit Fohlen und windschnelle Salukis, Eselstuten mit ihren Fohlen, gerittene Mulis, eine Schafherde, Planwagen und Holzrückepferde und die Landoberstallmeisterin auf einem flotten E-Bike füllten die große Arena mit Lust auf mehr.

Schon vor Beginn der Paraden ab 9.30 Uhr können sich die Besucher auf dem „Markt der Lebensräume“ ein köstliches Stück Biosphärengebiet in Form von Produkten aus Weinberg, Acker oder Wiese mit nach Hause nehmen. Getreu dem Motto „Schützen durch Nützen“ sind an den Ständen regionale Produkte von zahlreichen Herstellern und die zugehörigen Lebensräume, die entstehende Wertschöpfung und Produktverarbeitung in Miniatur zu bestaunen. Die Besucher erhalten Informationen über Erlebnisse, Infozentren und Freizeitaktivitäten im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Aussteller wie AlbFeinkost, Produkte aus der Brennscheuer Strasser, Albmerinoprodukte der Firma Flomax, Kräuterlamm der Schäferei von Mackensen, Naturlandhof Rapp und weitere laden herzlich zu einem Besuch ein. Kleine Kälber, Eselstuten und Fohlen, Mulis, Pferde, Kamele, Ochsen, Windhunde sind verschiedene Tierarten im „Markt der Lebensräume“ aus der Nähe zu erleben. Oberhalb der Hengstparadearena gibt es in altbewährter Weise wieder die große Verkaufsausstellung, durch die es sich zu schlendern lohnt. 

Kunst und Kultur auf den Marbacher Hengstparaden

Neu: Kunstausstellung in der langen Scheuer

In der sanierten Langen Scheuer findet während der Hengstparaden eine internationale Kunstausstellung statt. Es werden unter anderem Skulpturen, Gemälde, Fotografien und Zeichnungen namhafter Künstler wie Brigitte Eberl, Eva Jaeckle (Schweiz), Larisa Enke, Heidi Frank, Wolfgang Schaller, Horst König, Klaus Blutke, Zenon Aniszewski (Polen), Gan-Erdene Tsende (Mongolei) und Oliver Seitz zu sehen sein. Am 30. September sind Besucher zur Vernissage um 10 Uhr herzlich eingeladen. Die Ausstellung hat an allen drei Hengstparaden-Tagen ab 9 Uhr geöffnet.

Wer sich näher über die Geschichte des Gestüts informieren möchte, dem empfehlen wir einen Besuch im Gestütsmuseum Offenhausen. 

Markt, Musik und Maultaschen: Frühe Anreise wird empfohlen

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 12 Uhr. Das Gestüt ist bereits ab 9.30 Uhr geöffnet, so dass genügend Zeit bleibt die Pferde in den Stallungen zu besuchen und dem Hofkonzert zu lauschen. Es lohnt sich vor der Veranstaltung durch die große Verkaufsausstellung oberhalb der Hengstparadearena zu schlendern, den „Markt der Lebensräume“ zu erforschen, die Kunstausstellung oder den Marbacher Gestütsshop im Innenhof zu besuchen. „Hochgenuss auf Schwäbisch“ lautet das Motto der Biosphärengastgeber, die mit hochwertigen Produkten aus der Region für das leibliche Wohl sorgen.

Ehrengäste

Das Haupt- und Landgestüt Marbach freut sich, auch in diesem Jahr hochkarätige Ehrengäste begrüßen zu dürfen: Den Auftakt der diesjährigen Hengstparade macht am 30. September Frau Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL. Am Sonntag den 01. Oktober wird die Hengstparade von Ministerpräsident Winfried Kretschmann MdL eröffnet. Auch der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk MdL, freut sich die Gäste in Marbach willkommen heißen zu können. Zum Abschluss der Hengstparade am 03.10. wird Frau Ministerialdirektorin Grit Puchan zu Gast sein.

Karten sichern

Eintrittskarten erhalten die Besucher über EasyTicketService. Hier können die Karten bestellt werden. Tel.: 07 11/2 555 555 www.easyticket.de und an allen EasyTicket-Vorverkaufsstellen.

Hinweise

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Die Tribünen sind nicht überdacht.

Hunde sind auf den Tribünen nicht erlaubt. Es gibt keine Stehplatzkarten.

Weitere Infos zu Preisen und Ermäßigungen finden Sie www.gestuet-marbach.de oder bei EasyTicketService.

Die Marbacher Hengstparaden finden mit freundlicher Unterstützung der BayWa AG, der Korn Recycling GmbH, der Berg Brauerei, den Stuttgart German Masters, der Outlet City Metzingen und den Biosphären-Gastgebern statt.

 

 

 



Fußleiste